Homepage-Landbauschule-Header_Ausbildung7
HP-LBS-2023_Header-Bilder_1800x600-10
Homepage-Landbauschule-Header_Ausbildung6
HP-LBS-2023_Header-Bilder_1800x600-8
HP-LBS-2023_Header-Bilder_1800x600-6
previous arrow
next arrow

Die Schulwochen

Der Unterricht in der Freien Landbauschule Bodensee ist im Wesentlichen in Blockkursen über Winter organisiert. Zwischen Oktober und März finden pro Lehrjahr eine Schulwoche / Monat statt, über die zweijährige Ausbildungszeit kommen so 12 Unterrichtswochen zustande.

Ergänzt werden diese Blockwochen durch einzelne Sommerschultage zwischen April und September. Im Schnitt findet in dieser Zeit ein Schultag / Monat statt.

Für einen Großteil der Unterrichte sind wir in den Seminarräumen des Hofguts Rengoldshausen zu Gast. In einzelnen Kurswochen und auch teilweise an einzelnen Tagen können wir auch weitere Höfe und Gärtnereien der Region kennenlernen.

Einen Großteil der Zeit werden Landwirte und Gärtner gemeinsam unterrichtet, nur für fachspezifische Unterrichte werden diese geteilt. Neben der Fachkunde findet fast täglich auch ein künstlerischer Unterricht statt. Die Wahrnehmungsschulungen und die anthroposophischen Grundlagen sind wichtige Elemente der Ausbildung.

Folgende Themenkomplexe werden u.a. im Laufe der Ausbildung behandelt:

  • Bodenkunde
  • Pflanzenkunde
  • Tierkunde
  • Menschenkunde
  • Astronomie
  • Anthroposophische Grundlagen
  • Wahrnehmungsschulung
  • Elementelehre
  • Geologie
  • Fachrechnen
  • Künstlerische Fächer
  • Fruchtfolgegestaltung
  • Technik
  • Präparate
  • Klimawandel und Landwirtschaft
  • Grünland
  • Kompostierung und Düngung